Die Muster-Garagenverordnung (MGarVO von September 1997) fordert für geschlossene Großgaragen mit einer Nutzfläche größer 1.000 m² eine Sicherheitsbeleuchtung zur Beleuchtung der Rettungswege, wie Fahrgassen, Gehwege neben den Zu- und Abfahrten sowie Treppen und die zu den Ausgängen führenden Wege. Ausgenommen davon sind eingeschossige Großgaragen mit festem Benutzerkreis. Die Nutzfläche einer Garage berechnet sich aus der Summe aller miteinander verbundenen Flächen der Garageneinstellplätze und der Verkehrsflächen. Für Tiefgaragen ist darüber hinaus eine Sicherheitsstromquelle zur Versorgung von Rauchabzugsanlagen erforderlich.